Pharmazie-Studium

Studier Pharmazie!

Arbeite in einem freien Heilberuf und werde ein "Held der Gesundheit"!
Pharmazie-Studium

Schon mal daran gedacht, Pharmazie zu studieren?

Du hast Interesse an Chemie, Biologie, und Biochemie, aber weißt nicht recht, welchen Studiengang du wählen sollst? Du interessierst dich für naturwissenschaftliche Themen, medizinische Fragestellungen und die Möglichkeiten, Arzneimittel für die Therapie von Krankheiten zu entwickeln? Du hast ein hohes Verantwortungsbewusstsein und die Kommunikationsfähigkeit und Sensibilität für die Arbeit in einem freien Heilberuf? Und du möchtest nach dem Studium gute Berufsaussichten haben? Dann studiere doch Pharmazie!

Beitrag zum Tag der Pharmazie 2016

Berufsbild Apotheker/in

Der Apotheker und die Apothekerin sind berufen, die Bevölkerung ordnungsgemäß mit Arzneimitteln zu versorgen. Sie dienen damit der Gesundheit des einzelnen Menschen und der gesamten Bevölkerung. Als Apotheker/in arbeitest du in einem freien Heilberuf. Zu deinen Ausgaben gehört unter anderem die Abgabe von Arzneimitteln, die Information und Beratung deiner Kunden über Arzneimittel, die Herstellung von Arzneimitteln sowie die Qualitätssicherung bei der Herstellung und Angabe von Arzneimitteln.

Ein abgeschlossenes Pharmazie-Studium ist zwar die Vorausetzung für die Arbeit in öffentlichen Apotheken, allerdings hast du als Pharmazeut/Pharmazeutin weit mehr Berufsmöglichkeiten Dazu gehört beispielsweise die Forschung nach neuen Arzneimitteln in der pharmazeutischen Industrie, die Arbeit in Krankenhäusern, Behörden, Verlagen oder der Bundeswehr. Weitere Informationen zum Berufsbild findest du in den Broschüren "Gesunde Entscheidung. Werde Apotheker!" (Download [pdf 2MB]) und "Berufsbild Apotheker" der Bundesapothekerkammer (Download [pdf 116KB]).

Broschüre Foto: LAK Thüringen

Weitere Qualifikationen nach dem Studium

Nach Abschluss des Pharmazie-Studiums besteht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena die Möglichkeit, einen Studiengang „Diplom-Pharmazie“ zu absolvieren und so in die pharmazeutische Forschung hineinzuschnuppern. Falls dir die akademische Forschung zusagt, kannst du an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ein Promotionsstudium mit Abschluss als „Dr. rer. nat.“ absolvieren.

In der öffentlichen Apotheke kannst du als angestellte/r Apotheker/in arbeiten, du hast aber auch die Möglichkeit, dich mit einer eigenen Apotheke selbständig zu machen. Du kannst zudem weitere Qualifikationen in Weiterbildungsprogrammen erwerben, wie beispielsweise zum Fachapotheker für Offizin-Pharmazie, klinische Pharmazie oder  Arzneimittelinformation.

Berufsperspektive

Die Arbeitsmöglichkeiten in öffentlichen Apotheken sind sehr vielversprechend, denn es herrscht praktisch Vollbeschäftigung und der prognostizierte Apothekermangel in den kommenden Jahren schafft zusätzliche Perspektiven für eine Beschäftigung in deiner Lieblingsregion des Landes.

Neben der Arbeit in öffentlichen Apotheken sind Pharmazeutinnen und Pharmazeuten mit Approbation gesuchte Fachkräfte in der Pharmazeutischen Industrie, in Prüfinstitutionen, im öffentlichen Gesundheitswesen und in Behörden, bei Fachorganisationen, Umweltbehörden, Patentämtern, der Bundeswehr, in klinischen Laboratorien, Fachverlagen, im Journalismus, den PTA-Lehranstalten/Berufsschulen und nicht zuletzt den Universitäten, die Pharmazeutinnen und Pharmazeuten ausbilden.

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang