Pharmazie-Studium

Studienaufbau

Informationen zum Staatsexamens-Studiengang
Pharmazie-Studium
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

Studiengang Pharmazie (Staatsexamen)

Allgemeine Informationen

Pharmazie ist ein multidisziplinärer, naturwissenschaftlich geprägter Studiengang, in dem Sie Kenntnisse in Chemie, Physik, Biologie und Mathematik erwerben müssen, weil Sie als Arzneimittel-Fachleute nur mit einer soliden naturwissenschaftlichen Ausbildung die Wirkung von Arzneimitteln verstehen und mögliche Risiken von Arzneimitteln erkennen können.

In der akademischen Ausbildung und der Forschung des Instituts für Pharmazie der Friedrich-Schiller-Universität Jena stehen der Wirkstoff und das Arzneimittel im Mittelpunkt.

Ein erfolgreich absolviertes Pharmazie-Studium an einer Universität, das mit einer Staatsprüfung endet und die Erteilung der Approbation ermöglicht, ist die Voraussetzung für ein eigenverantwortliches Arbeiten als Apothekerin bzw. Apotheker in öffentlichen Apotheken und Krankenhausapotheken sowie vielen weiteren pharmazeutischen Tätigkeitsfeldern.

Das universitäre Pharmazie-Studium besteht aus vier Semestern Grundstudium, an das sich eine bundeseinheitliche, schriftliche Staatsexamensprüfung anschließt. Danach folgt das ebenfalls viersemestrige Hauptstudium. Dieses schließt mit einer mündlichen zweiten Staatsprüfung ab. Das Studium besteht zu etwa 35 % aus Vorlesungen, 20 % Seminaren und fast der Hälfte der Zeit (45 %) aus Praktika. Die Studienzeit teilt sich zu 40 % in chemische Fächer sowie zu jeweils 20 % in medizinische, biologische und technologische Fächer ein. Nach Anschluss des universitären Studiums müssen Sie ein praktisches Jahr absolvieren, bevor Sie das dritte Staatsexamen ablegen und die Approbation aus Apotheker/in beantragen können. Das „praktische Jahr“ muss mindestens zur Hälfte in einer öffentlichen Apotheke absolviert werden, während die zweite Hälfte auch in einer Krankhaus- oder Bundeswehr-Apotheke, der pharmazeutischen Industrie oder auch an universitären Instituten abgeleistet werden können.

Weitere Informationen

  • Das Pharmazie-Studium ist ein Staatsexamens-Studiengang. Geregelt werden die Inhalte des Pharmaziestudiums in der Approbationsordnung für Apotheker [pdf, 216 kb] (AAppO). Sie regelt den Weg zur Erlangung der Approbation als Apotheker, legt Lehrveranstaltungen, Lehrinhalte und Umfang fest.
  • Konkret am Studienort wird der Ablauf des Pharmazie-Studiums durch die Studienordnung [pdf, 15 kb] und den Studienplan geregelt. Diese Dokumente regeln die Abfolge der Lehrveranstaltungen, die Zugangsvoraussetzungen zu Veranstaltungen sowie Wiederholungsmöglichkeiten von Praktika und Prüfungen.
  • Eine detailierte Darstellung des Pharmazie-Studiums finden Sie in diesem Dokument [pdf, 95 kb].
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang