Institut für Pharmazie

Institutsdirektor:

Prof. Dr. Oliver Werz


 

Adresse:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Pharmazie
Philosophenweg 14
07743 Jena
Telefon: (03641) 9-49800

Fax:

(03641) 9-49802

E-Mail:

Abteilungen:
Aktuelles:

Tagung: Die von der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG) und der Gesellschaft Deutscher Chemiiker (GDCh) gemeinsam durchgeführte Tagung Frontiers in Medicinal Chemistry findet vom 11. bis 14. März in Jena statt. Informationen sind beim Organisator Prof. Dr. Oliver Werz erhältlich.

Auszeichnung: PD Dr. Dana Kralisch gewinnt mit ihrer Firma JeNaCell die "Falling Walls Venture 2017" (Falling Walls Conference 09. November 2017)

Pharmazie in Jena: Science first! Am 6. Juni 2017 fand der Tag der Forschung statt, mit dem Titel: "Pharmazie in Jena: Science first!" Weitere Informationen finden Sie dazu hier: Beitrag JenaTV und Pressemitteilung Universität Jena

Pressemeldung: Wie Omega-3-Fettsäuren das Immunsystem fit halten

Forschungsförderung: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert einen neuen Sonderforschungsbereich "PolyTarget" mit rund zehn Millionen Euro. Im Fokus des neuen SFB stehen Systeme, die zur Therapie von entzündlichen Krankheiten beitragen.

Pressemeldung: Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?

Pressemeldung: Von der Entzauberung magischer Pilze

Forschungsförderung: Mit 700.000 Euro wird die interdisziplinäre Forschungsgruppe "InflammAging" aus Pharmazeutischer Technologie (Prof. Dr. Fischer, PD Dr. Kralisch), Ernährungswissenschaften (Prof. Dr.Lorkowski), Pharmazeutischer Chemie (Prof. Dr.Werz) und Medizin (Prof. Dr. Bauer) durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Im Forschungsverbund sollen neue Therapieansätze zur Behandlung von chronischen Wunden - vor allem bei älteren Menschen - entwickelt werden. Dazu setzt das Team aus Pharmazie, Ernährungswissenschaften und Medizin auf die Kombination von Naturstoffen und deren Derivate mit dem innovativen und ebenfalls natürlichen Trägermaterial "bakterielle Nanocellulose". Auf Basis des biotechnologisch gewonnenen Trägermaterials sollen aktive Wundauflagen entwickelt werden, um chronisch-entzündliche Wunden effektiver behandeln zu können.

Informationen zum Berufsbild Apotheker/in: Broschüre Gesunde Entscheidung: Werde Apotheker!

Informationen zum Institut:

Die Pharmazie ist ein multidisziplinäres, naturwissenschaftliches Fach. In der akademischen Ausbildung zukünftiger Apothekerinnen und Apotheker sowie in der Forschung an den pharmazeutischen Lehrstühlen stehen der Wirkstoff und das Arzneimittel im Mittelpunkt. Ein erfolgreich absolviertes Pharmazie-Studium an einer Universität, das mit einer Staatsprüfung endet und die Erteilung der Approbation ermöglicht, ist die Voraussetzung für ein eigenverantwortliches Arbeiten als Apothekerin bzw. Apotheker in den verschiedensten Tätigkeitsfeldern. Auf diesen Internet-Seiten des Instituts für Pharmazie der Friedrich-Schiller-Universität Jena finden Sie Informationen rund um die Zugangsvoraussetzungen zum Pharmazie-Studium, die Lehrinhalte des Pharmazie-Studiums, zum Berufsbild des Apothekers bzw. Pharmazeuten und zu den im Institut für Pharmazie in der Lehre und Forschung tätigen Personen.

Das Institut für Pharmazie der FSU unterstützt aktiv die wissenschaftliche Fortbildung der Offizin-Apothekerinnen und -Apotheker in Thüringen in enger Kooperation mit der Landesapothekerkammer Thüringen und der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft.